Job&Karriere

Work and Travel in Australien

Vor allem für junge Menschen ist eine Auslandserfahrung etwas sehr Wichtiges – und für viele auch die Erfüllung eines echten Lebenstraums. Ganz egal, ob man nach der Schule, während der Semesterferien oder auch vor dem Einstieg ins Berufsleben eine Pause einlegen möchte: Work & Travel in Australien ist ein Erlebnis, das unvergesslich wird. Durch mehrere Monate, die man beim Arbeiten und Reisen in Australien verbringt, lernt man nicht nur das Land, sondern auch die Kultur und die Menschen besser kennen. Man erhält die Chance, sein Weltbild neu zu überdenken, sich an andere Gepflogenheiten anzupassen und sich seiner eigenen Herkunft ebenfalls bewusster zu werden. Geschult werden natürlich auch die Sprachkenntnisse: Fast jeder, der für mehrere Monate in Australien war, spricht hinterher deutlich besser Englisch als jemand, der sich lediglich auf seine Kenntnisse aus der Schule verlässt.

Doch damit nicht genug: Durchhaltevermögen, interkulturelle Kompetenz, eine bessere geografische Kenntnis, Organisationstalent und vor allem Selbstständigkeit sind Eigenschaften, die man dadurch vielleicht das erste Mal an sich entdecken kann. Und: Auch Personalchefs schätzen es, wenn junge Menschen sich dazu entschieden haben, ins Ausland zu gehen.

Ein Auslandsjahr macht sich im Lebenslauf immer gut und zeugt von eigenständigem Denken, Unabhängigkeit und Motivation.

Work & Travel in Australien – was ist das genau?

Beim Work & Travel kommt es natürlich primär auf das Reisen an sich an. Wer träumt nicht davon, einen fremden Kontinent wie Australien selbst zu erkunden? Da dies natürlich nicht unbedingt preiswert ist, verbinden viele ihren Aufenthalt mit einem Work & Travel Programm.

Dabei bewirbt man sich vor der Anreise – oder auch erst vor Ort – auf Jobs, die sich speziell an junge Menschen richten. Sowohl Farmarbeit als auch gastronomische Tätigkeiten, Jobs im Technikbereich oder auch Kinder- und Tierbetreuung könnten dazu gehören – je nachdem, was einem am meisten Freude bereitet. Das hat gleich zwei große Vorteile: Einerseits erfährt man auf diese Weise, wie das Arbeitsleben in einem fremden Land aussieht und knüpft evtl. sogar für die Zukunft hilfreiche Kontakte, falls man mit dem Gedanken spielt, später einmal nach Australien auszuwandern. Zweitens verdient man sich auf diese Weise sein Reisebudget. Die meisten, die zum Work & Travel nach Australien reisen, verbringen die ersten drei Monate in einem Job und sparen den Lohn für die anschließende Reise über den Kontinent. Wie genau man sich diese Reisephase dann gestalten möchte, bleibt einem natürlich komplett selbst überlassen.

Möglich gemacht wird der Aufenthalt allerdings erst durch ein sogenanntes Working Holiday Visa. Dies ist maximal sechs Monate lang gültig und erlaubt Menschen aus dem Ausland, Australien während dieser Zeit beim Arbeiten und Reisen kennenzulernen.

Städte wie Melbourne, Sydney oder auch Perth sind dabei mindestens genauso sehenswert wie das legendäre Outback mit dem berühmten Ayers Rock oder auch das Great Barrier Reef.
Ganz egal, wo und wie man seinen Work & Travel-Aufenthalt verbringt: Die Erfahrungen, die man während einer solchen Reise machen wird, werden einen das ganze Leben über begleiten: Ganz sicher wird man nach einer erlebnisreichen Zeit in Down Under später einmal zurückkehren.